• Home
  • Nachrichten
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Rüstungsfirmen bereiten Panzer-Munitionslieferungen an Ukraine vor ▷ Nachrichten 25.04.2022

Flagge der Ukraine, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Flagge der Ukraine, über dts Nachrichtenagentur

Mehrere internationale Rüstungsfirmen bereiten offenbar große Munitionslieferungen für Kampfpanzer vom Typ Leopard 1 an die Ukraine vor.

Lesezeit: 1 Minuten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das berichtet das Portal „Business Insider“ unter Berufung auf Industriekreise. Dem Vernehmen wurden detaillierte Konzepte erarbeitet, die Panzer über lange Zeiträume mit Munition und Ersatzteilen zu versorgen, heißt es.

Hohe fünfstellige Stückzahl

Die Rede ist von Munition in hoher fünfstelliger Stückzahl, die im Ausland gekauft und an die Ukraine weiterverkauft werden könne. Bei der Bundesregierung sind nach Informationen von „Business Insider“ bisher keine Anträge auf den Verkauf beziehungsweise Weiterverkauf von 105mm-Munition an die Ukraine eingegangen. Regierungsintern werde aber signalisiert, dass solche Anträge eine gute Chance auf Bewilligung hätten.

„Wir begrüßen, wenn die Industrie nach Möglichkeiten sucht, den Ringtausch zugunsten der Ukraine effektiv zu machen – und dazu gehört auch das Thema Munition“, sagte ein hochrangiger Beamter im Wirtschaftsministerium dem Portal. „Keinem Menschen ist mit Panzern geholfen, die nicht schießen können. Aber die Industrie soll bitte auch die Anträge stellen.“

Dein Kommentar:
« Anke Rehlinger neue saarländische Ministerpräsidentin
» Elf Wachleute aus NS-Zeit im Fokus der Justizbehörden