• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

SPD-Politiker Poß wirft Regierung Taktiererei in EU-Schuldenkrise vor ▷ Nachrichten 18.07.2011

Berlin – Der SPD-Politiker Joachim Poß hat der schwarz-gelben Bundesregierung unter Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ein Lavieren in der EU-Schuldenkrise vorgeworfen. “Mit ihrer Taktiererei seit dem Februar letzten Jahres hat sie ja die Situation erst verschärft”, sagte der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende im Deutschlandfunk. “Es fehlt jede glaubwürdige Linie bei ihr und von daher muss man ihr raten, jetzt endlich sich offen zu zeigen für Vorschläge”, so der SPD-Politiker.

Merkel habe zu viel Zeit ins Land gehen lassen. “Das galt für das letzte Frühjahr, da hätte eine rechtzeitige Erklärung von Frau Merkel die Dinge vielleicht auch schon bereinigen können, und das gilt für die jetzige Situation, wo es sich krisenhaft zugespitzt hat und wo jeder mit jedem streitet, anstatt wirklich Lösungen zu präsentieren, die tragfähig sind.” [dts Nachrichtenagentur]

23.12.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Grünen-Fraktionschef Trittin kritisiert Bundesbankpräsident Weidmann
» Russischer Staatspräsident zu Regierungskonsultationen in Deutschland eingetroffen