• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Astrologie
  • Fragen
  • A-Z
Daten

Corona: Leichter Rückgang bei Neuinfektionen und Intensivbelegung

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen sinkt im Vergleich zum letzten Mittwoch. Mit 19.600 gemeldeten Fällen liegt der Wert rund 7,7 Prozent unter dem der Vorwoche.

Lesezeit: 2 Minuten

Am letzten Mittwoch wurden noch 1.637 Neuinfektionen mehr gemeldet. Das Robert-Koch-Institut geht derzeit von 314.300 aktiven Infektionen in Deutschland aus. Auch diese Zahl sinkt gegenüber der Vorwoche – um rund 6.800. Experten gehen allerdings davon aus, dass die Infektionszahlen erst in der kommenden Wochen wieder aussagekräftig sind. Dann sollten die Sondereffekte durch Feiertage und Nachmeldungen ausgeglichen sein.

Zuletzt ging aber auch die Zahl der belegten Intensivbetten zurück, sodass die Hoffnung besteht, dass der bereits im November eingeleitete und im Dezember verschärfte Lockdown wirkt. Das könnte sich allerdings schnell ändern, wenn die britische Mutation B.1.1.7. in Deutschland dominant wird. Virologen vermuten, das diese Variante des Virus deutlich leichter übertragbar ist und härtere Maßnahmen erfordert.

Dunkelziffer unbekannt

Sämtliche Fallmeldungen sind mit einer unbekannten Dunkelziffer behaftet. Experten schätzen, dass die reale Zahl der Infektionen um den Faktor zwei bis sieben höher ist.

Die Zahl der Menschen, die mit oder an COVID-19 gestorben sind, ist erneut hoch. Das RKI meldet 1.060 neue Todesfälle. Damit liegt der Wert über den 7-Tages-Schnitt von 866 Toten.

Diagramm: Corona Todesfälle in Deutschland (Verlauf)

Diagramm: Corona Infektionen in Deutschland (kumuliert)

Diagramm: Corona Todesfälle in Deutschland (kumuliert)

Diagramm: Corona Todesfälle pro 100.000 Einwohner

Fallsterblichkeit

« Deutschlands Beitrag zu Frontex-Einsätzen bleibt stabil
» Scholz erteilt Rufen nach Wirtschafts-Shutdown Absage