• Home
  • Magazin
  • Nachrichten
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Altmaier plädiert für zügigen Bau von Tesla-Fabrik in Brandenburg ▷ Nachrichten 18.02.2020

Grünheide in Brandenburg, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Grünheide in Brandenburg, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat sich für einen zügigen Bau der Tesla-Fabrik im brandenburgischen Grünheide ausgesprochen. “Der Bau des Tesla-Automobilwerks in Brandenburg ist von großer Bedeutung für mehr Klimaschutz und eine der wichtigsten Industrieansiedlungen in den neuen Ländern seit langer Zeit”, sagte Altmaier den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben). Er stehe “an der Seite der Landesregierung und der Behörden”, denen eine “zügige Realisierung des Vorhabens am Herzen” liege, so der CDU-Politiker weiter.

Deutschland könne bei dem Projekt des US-Elektroauto-Herstellers zeigen, dass Ökologie und Ökonomie keine Gegensätze seien und dass es möglich sei, wichtige Projekte ähnlich schnell wie in anderen Ländern zu planen und zu bauen, sagte der Wirtschaftsminister. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hatte die Rodung von zunächst rund 90 Hektar des Geländes am vergangenen Wochenende nach einer Beschwerde von Umweltschützern vorerst gestoppt. Ab Juli 2021 will Tesla die Produktion in Grünheide bei Berlin starten und jährlich bis zu 500.000 Elektroautos produzieren.

12.07.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Vorzeitiger Merkel-Abtritt ist “einzige Chance”
» Röttgen: Merkel soll bis 2021 Kanzlerin bleiben