• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Anschlag auf Hochzeit: Erdogan beschuldigt IS ▷ Nachrichten 21.08.2016

Erdogan

Erdogan (Foto: photo story / Shutterstock)

Gaziantep (dts Nachrichtenagentur) – Der türkische Präsident Erdogan hat die radikal-sunnitische Miliz “Islamischer Staat” beschuldigt, Drahtzieher eines Anschlags auf eine Hochzeitsgesellschaft in Gaziantep zu sein. Dabei waren am Samstag mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen, mehr als 90 wurden verletzt. Der Anschlag gehe “mutmaßlich” auf das Konto des IS, sagte Erdogan in einer Fernsehansprache.

“Unser Land und unsere Nation haben erneut nur eine Botschaft an diejenigen, die uns angreifen: Ihr werdet keinen Erfolg haben”, sagte er weiter. Es soll sich um eine kurdische Hochzeitsgesellschaft gehandelt haben, die Opfer seien mehrheitlich kurdisch. Zunächst bekannte sich niemand zu dem Anschlag.

05.10.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Staatssekretär bekräftigt Türkei-Einschätzung des Innenministeriums
» Türkei: Zahl der Opfer steigt auf 50