• Home
  • Magazin
  • Nachrichten
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Grüne fordern von Merkel Entzug der Genehmigung für RWE-Kraftwerke ▷ Nachrichten 02.09.2018

RWE, über dts Nachrichtenagentur

Foto: RWE, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im Streit über die Rodung des Hambacher Forsts fordern die Grünen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf, die Braunkohlekraftwerke von RWE stillzulegen. Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Bundestag, sagte “Bild am Sonntag”: “Kanzlerin Merkel muss den alten RWE-Kraftwerken die Genehmigung entziehen. Sie muss dem Konzern deutlich machen: Wenn klar ist, dass die Kraftwerke bis spätestens 2020 stillgelegt werden, macht eine Rodung überhaupt keinen Sinn.”

Es könne nicht sein, dass der Energiekonzern den Forst zerstöre, obwohl die Kohle gar nicht mehr gebraucht werde. RWE will für seinen Braunkohleabbau den 12.000 Jahre alten Eichenwald in Nordrhein-Westfalen abholzen. Die Grünen argumentieren, dass das Bundesverfassungsgericht in seinem Urteil zum Atomausstieg dem Bund bescheinigt habe, dass er aus Umweltgründen alten Anlagen entschädigungsfrei die Genehmigung entziehen könne. “Das betrifft nicht nur Atomkraftwerke, sondern alle Kraftwerke”, so Hofreiter.

Deine Meinung?

22.07.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Ökonomen kritisieren Pläne für Euro-Swift
» Wirtschaftsminister will Internetkonzerne früher einhegen