• Home
  • Magazin
  • Nachrichten
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Hamburg: SPD-Spitzenkandidat Scholz attackiert grüne Wirtschaftspolitik ▷ Nachrichten 05.12.2010

Olaf Scholz

Olaf Scholz (Foto: Gints Ivuskans | Shutterstock)

Hamburg (dts Nachrichtenagentur) – Vor der Bürgerschaftswahl am 20. Februar hat SPD-Herausforderer Olaf Scholz die grüne Wirtschaftspolitik in Hamburg attackiert. “Projekte, wie das Kohlekraftwerk in Moorburg, der Ausbau des Hafens und die Elbvertiefung wären für mich niemals verhandelbar”, sagte Scholz dem Nachrichtenmagazin “Focus”. Ex-Bürgermeister Ole von Beust (CDU) habe sich nie wirklich für politische Inhalte interessiert und daher den Grünen nachgegeben.

GAL-Fraktionschef Jens Kerstan drohte nach dem Bruch der schwarz-grünen Koalition an der Elbe mit wechselnden Mehrheiten. “Für einzelne Vorhaben schließe ich auch rot-rot-grüne Mehrheiten nicht aus”, sagte Kerstan zu “Focus”.

31.07.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Spenden zu Weihnachten – Aber wohin?
» Union und Grüne streiten über Einfluss bei Staatsbank KfW