• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Haseloff begrüßt Einigung auf Asylpaket II ▷ Nachrichten 28.01.2016

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff (CDU), hat die Einigung der großen Koalition auf das Asylpaket II begrüßt. “Es war dringend notwendig und eine meiner zentralen Forderungen, dass endlich das Asylpaket II über die Rampe geschoben wird”, sagte er der “Mitteldeutschen Zeitung” (Freitagsausgabe). “Dazu gehört auch der Stopp des Familiennachzuges. Wir müssen den Zuzug von Flüchtlingen schnell und wirksam begrenzen. Der Staat muss hier seine Handlungsfähigkeit beweisen”, so Haseloff weiter.

Am Donnerstagabend hatten sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), SPD-Chef Sigmar Gabriel und CSU-Chef Horst Seehofer auf einen Kompromiss geeinigt. Vorgesehen ist unter anderem, den Familiennachzug für Flüchtlinge mit eingeschränktem Schutz für zwei Jahre auszusetzen. Asylbewerber, die in Deutschland eine Ausbildung abschließen, sollen zwei Jahre lang hier arbeiten dürfen. Zudem sollen Marokko, Algerien und Tunesien zu sicheren Herkunftsstaaten erklärt werden.

12.12.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Gabriel: Kompromiss bei Asylpaket II erzielt
» Flüchtlingskrise: EVP-Fraktionschef will mehr Unterstützung von Rom