• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Infratest: Union und SPD legen zu – AfD und Linke verlieren ▷ Nachrichten 28.06.2018

Scholz, Merkel und Seehofer mit Koalitionsvertrag 2018-2021, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Scholz, Merkel und Seehofer mit Koalitionsvertrag 2018-2021, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – In der neuesten “Sonntagsfrage” von Infratest dimap haben Union und SPD zugelegt. Das geht aus dem aktuellen “Deutschlandtrend” hervor, den das Institut für die ARD ermittelt. Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die Union demnach auf 32 Prozent der Wählerstimmen, die SPD auf 19 Prozent.

Im Vergleich zum “Deutschlandtrend” vom 14. Juni haben Union und SPD damit jeweils einen Prozentpunkt hinzugewonnen. Insgesamt würde die Regierungskoalition aus Union und SPD 51 Prozent der Stimmen erreichen. AfD und Linke verlieren jeweils einen Prozentpunkt: Für die AfD würden sich 14 Prozent der Befragten entscheiden, für die Linke neun Prozent. Die Grünen würden weiterhin 13 Prozent der Bürger wählen, und die FDP unverändert acht Prozent. Die Umfrage wurde vom 25. bis 26. Juni unter 1.525 Befragten für den “Deutschlandtrend” im Auftrag des ARD-Morgenmagazins durchgeführt.

Deine Meinung?

01.12.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Strobl will schärfere Dublin-Regeln
» INSA-Umfrage: AfD in Bayern vor SPD und Grünen