• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Krauss-Maffei-Miteigner: Merkel wird Panzer-Deal mit Saudi-Arabien stoppen ▷ Nachrichten 23.06.2012

Angela Merkel

Angela Merkel (Archivbild: Drop of Light | Shutterstock)

München (dts Nachrichtenagentur) – Ein Miteigner des Münchner Panzerherstellers Krauss-Maffei Wegmann bezweifelt, dass es schon bald zu dem Deal mit Saudi-Arabien kommt. “Kanzlerin Angela Merkel wird einen Verkauf von Leopard-2-Panzern nach Saudi-Arabien vor der Bundestagswahl 2013 nicht genehmigen”, sagte Burkhart von Braunbehrens dem Nachrichtenmagazin “Focus”. “Schon allein wegen der damit verbundenen öffentlichen Kontroverse wird sie das nicht tun.”

Saudi-Arabien interessiert sich für 270 Leopard-2-Panzer. Von Braunbehrens hatte zuvor erklärt, dass er selbst einen Panzerexport nach Saudi-Arabien derzeit ablehne, weil das die Demokratiebewegung des Arabischen Frühlings gefährden könne. Zu Leopard-Geschäften an sich bekenne er sich, weil Realität sei, dass die Welt nicht ohne Waffen auskomme, so der Künstler und Alt-68er. Der Gesellschafterkreis von Krauss-Maffei Wegmann habe seine Äußerungen als “eine Art Affront” gesehen, sagte von Braunbehrens. Von der Öffentlichkeit hingegen erfahre er ganz überwiegend Zuspruch: “Ich erhalte zehnmal so viele positive Mails wie negative.”

07.11.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Türkei: Kampfflugzeug wurde von Syrien abgeschossen
» Merkel nach EM-Spiel: "Anfangs habe ich gebibbert"