• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Künast: Merkel muss Wulff zur öffentlichen Klarstellung in eigener Sache bringen ▷ Nachrichten 14.12.2011

Angela Merkel

Angela Merkel (Foto: 360b / Shutterstock)

Berlin – Die Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Renate Künast, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, vom Bundespräsidenten eine Entschuldigung und eine Offenlegung aller Fakten im Zusammenhang mit dessen privaten Hauskredit einzufordern. Gegenüber der “Leipziger Volkszeitung” (Donnerstag-Ausgabe) bezog sich Künast auf die Feststellung Merkels durch ihren Regierungssprecher, wonach die Kanzlerin “volles Vertrauen” in Christian Wulff habe. “So hat Angela Merkel anfangs auch auf den Plagiatsfall Karl-Theodor zu Guttenbergs reagiert. Und das war falsch. Ich erwarte von der Bundeskanzlerin, dass sie Christian Wulff dazu bringt, alles offen zu legen und sich zu entschuldigen.”

Das müsse “jetzt passieren” und nicht irgendwann, ergänzte Frau Künast. “Eine Ansprache zum Gabenfest ohne, dass der Bundespräsident Klarheit in eigener Sache geschaffen hat, ist für mich jedenfalls völlig unvorstellbar.” [dts Nachrichtenagentur]

09.11.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Studie: Männer überschätzen oft ihre Anziehungskraft
» Lindner-Rücktritt: Merkel sieht keine negativen Auswirkungen auf Bundesregierung