• Home
  • Magazin
  • Nachrichten
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

NRW-Finanzminister verlangt neuen Grundsteuer-Vorschlag von Scholz ▷ Nachrichten 13.01.2019

Wohnungen, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Wohnungen, über dts Nachrichtenagentur

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Im Koalitionsstreit über die Reform der Grundsteuer hat Nordrhein-Westfalens Finanzminister Lutz Lienenkämper (CDU) Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) aufgefordert, einen neuen Reformvorschlag auf den Tisch zu legen. “Der Bundesminister der Finanzen muss am Montag einen neuen Vorschlag unterbreiten, der im Bundestag mehrheitsfähig ist”, sagte Lienenkämper der “Rheinischen Post” (Montagsausgabe) mit Blick auf ein Treffen von Scholz mit den Länderfinanzministern. “Olaf Scholz kommt offensichtlich mit seinem Wunschkonzept schon in der eigenen Koalition nicht durch”, sagte der CDU-Politiker zum Vorschlag von Scholz zu einem Modell, bei dem der Wert einer Immobilie maßgeblich für die künftige Höhe der Grundsteuer sein soll.

“Es muss jetzt endlich eine möglichst einfache, rechtssicher administrierbare, aufkommensneutrale, mehrheitsfähige und gerechte Lösung auf den Tisch”, sagte Lienenkämper.

Deine Meinung?

26.07.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Habeck: Twitter verändert Nutzer
» Bericht: Bundeskartellamt stellt sich gegen Siemens-Alstom-Fusion