• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

Dschihad in 140 Zeichen
ISIS: So twittert der Terrorstaat

So rückwärtsgewandt der selbsternannte Gottesstaat in Bezug auf seine religiösen und gesellschaftlichen Ansichten auch sein mag. Moderne Technologie scheint der geneigte Islamist zu mögen.

Foto: Oleg Zabielin | Shutterstock

Foto: Oleg Zabielin | Shutterstock

So hat ISIS sein Engagement auf dem Kurznachrichtendienst Twitter im vergangenen Jahr massiv ausgeweitet. Eine Studie des Brookings Institute kommt zu dem Ergebnis, dass die Zahl der Twitter-Accounts, die ISIS unterstützen, im Jahr 2014 von 4.378 auf 11.902 geradezu explodiert ist:

Entwicklung der Pro-ISIS-Accounts auf Twitter

Entwicklung der Pro-ISIS-Accounts auf Twitter

Man hat auch die Herkunftsländer der Twitter-Accounts untersucht. Und in dieser Liste taucht – wenig überraschend – Saudi-Arabien ganz oben auf. Dem arabischen Land wird immer wieder eine verdeckte Unterstützung des ISIS vorgeworfen. Zwar gehen die meisten Experten davon aus, dass diese Unterstützung nicht von staatlicher Seite aus geschieht. Man wirf der Regierung aber vor, zu wenig gegen die Finanzierung aus privaten Quellen zu unternehmen.

Herkunftsländer der Pro ISIS Twitter Accounts

Herkunftsländer der Pro ISIS Twitter Accounts

Wenig freuen über ihre Positionen in der Hitliste der ISIS-freundlichen Twitter-Accounts dürften sich aber auch die USA und Großbritannien . Immerhin engagierten sich diese Länder im Kampf gegen den Terrorstaat.

Quellen, Links & Updates

1 ISIS Twitter Account Statistik auf Statista
2 Herkunft der Pro ISIS Twitter-Accounts bei Statista

Wie sollte man ISIS Deiner Meinung nach im Netz bekämpfen? Die Twitter-Accounts abschalten? Schreib uns Deine Erfahrungen, Ergänzungen und Fragen – direkt unter diesem Artikel, in den Kommentaren.

💬︎ Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,60 von 55 Stimmen
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Muttersöhnchen: Gefahr für jede Beziehung
» Die dramatischen Folgen des Massentourismus