• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Astrologie
  • Fragen
  • A-Z
Nachrichten

Kantar/Emnid: Union verliert in der Wählergunst

Julia Klöckner und Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

Foto: Julia Klöckner und Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – In der Coronakrise haben die Unionsparteien in der Wählergunst verloren. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut Kantar/Emnid wöchentlich für die „Bild am Sonntag“ erhebt, kommen CDU und CSU in dieser Woche auf 34 Prozent, das sind zwei Prozentpunkte weniger als in der Vorwoche. Jeweils einen Prozentpunkt hinzugewinnen konnten hingegen die FDP (acht Prozent) und die Linke (acht Prozent).

Die Grünen kommen unverändert auf 18 Prozent, die SPD stagniert bei 16 Prozent, die AfD bei neun Prozent. Die sonstigen Parteien würden wie in der Vorwoche sieben Prozent wählen. Für die Erhebung befragte das Meinungsforschungsinstitut Kantar/Emnid insgesamt 1.517 Menschen vom 19. bis zum 25. November. Frage: „Welche Partei würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären?“

« Meiste Bundesländer mauern bei Ende der Staatsleistungen an Kirchen
» Justizministerin: Corona-Hilfen bis Pandemie-Ende rechtlich geboten