• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Göring-Eckardt: Merkel stellt Deutschtürken unter Generalverdacht ▷ Nachrichten 23.08.2016

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Mit Blick auf die Debatte über die Staatstreue der Deutschtürken hat Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt Bundeskanzlerin Angela Merkel scharf kritisiert: Es sei schade, “dass die Bundeskanzlerin ohne Not eine gesamte Gruppe unter Generalverdacht stellt”, sagte die Grünen-Politikerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Merkel betreibe “Freund-Feind-Denken”, sie begebe sich auf die Ebene des “entweder Du bist bei uns oder Du bist bei den anderen”. “So argumentiert auch Erdogan”, sagte Göring-Eckardt.

Ein Zurück in die Zeit des “Wir” und “Die” wäre ein großer Rückschritt für das offene Zusammenleben, das Deutschland so stark mache, so die Grünen-Politikerin.

18.10.2022 1 Kommentar
Kommentare:
  • RudiGems

    Generalverdacht? Das z.Zt. offensichtlich beliebteste Totschlagsargument. Man sollte es als Unwort des Jahres, vorschlagen?

    Wer sich so penetrant widerwärtig verhält, wie die meisten Türken (geschätze 80%, gefühlte 99%) hier in Deutschland, der sollte sich eigentlich nicht wundern, wenn sich die Mehrzahl der Deutschen dem Gefühl ausgesetzt fühlt, das sich ein genereller Verdacht, nur noch aufdrängen kann.

    Wer hat denn die No Go Areas in Berlin, Köln und anderswo, in Deutschland gegründet, baut sie weiter aus, führt dort die Scharia ein und verteidigt sie bis aufs Messer? Wer rennt denn jeden Freitag, zu Hunderttausenden in die Moscheen, und lässt sich dort von Imamen vollsülzen und aufhetzen, die von offiziellen Regierungsstellen der Türkei geschickt worden sind, von dort bezahlt werden und von dort gebrieft werden? (ich meine übrigens die Ditib) Wer kauft denn Innenstädte Straßenweise auf, und baut dort eine Infrastruktur auf, das man meinen könnte, man wäre auf dem Basar von Ankara? Wer hat denn die Bevölkerung im Westen, schon so sehr eingeschüchtert, das sie sich noch nichtmal mehr traut, an Demonstrationen teilzunehmen? Wer weigert sich denn, seinen Kindern, die Deutsche Sprache fließend beizubringen? Sogar in der vierten Generation, gibt es Kinder (ich habe es selber erlebt) die so gut wie kein Wort Deutsch verstehen oder sprechen können.

    Und dann meint Frau Katrin Göring Eckardt, uns hier mit Todschlagsargumenten beeindrucken zu können? Wollen Sie uns hier veräppeln, Frau Göring Eckardt? Könnte es sein, das Sie als Politikerin, etwas überfordert sind? Wäre es nicht besser gewesen, Sie wären Verkäuferin geworden? Dort sieht man das gerne, wenn man Kunden mit Totschlagsargumenten dazu bringt, etwas zu kaufen. In der Politik, gibt es nämlich immer wieder Menschen, die sich nicht verars…. lassen.

Dein Kommentar:
« Bouillon: SPD bewegt sich bei Bundeswehreinsatz im Innern
» Forsa-Umfrage: CDU und Grüne verlieren