• Home
  • Nachrichten
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Kämpfe in Mariupol gehen weiter ▷ Nachrichten

Mariupol

Mariupol (Foto: Vladys Creator | Shutterstock)

Die russischen Streitkräfte in der ukrainischen Stadt Mariupol haben ihren Bodenangriff auf das Stahlwerk Asowstal den zweiten Tag fortgesetzt, obwohl Russland angibt, das Areal lediglich abzuriegeln.

Lesezeit: 1 Minuten

Mariupol (dts Nachrichtenagentur) – Das teilte der britische Militärgeheimdienst mit, der die Lage in der Ukraine besonders intensiv beobachtet und jeden Tag einen entsprechenden Bericht veröffentlicht. Die erneuten Bemühungen Russlands, Asowstal zu sichern und die Eroberung von Mariupol abzuschließen, seien wahrscheinlich mit den bevorstehenden Gedenkfeiern zum Tag des Sieges am 9. Mai und Putins Wunsch nach einem symbolischen Erfolg in der Ukraine verbunden.

Hohe russische Verluste

Diese Anstrengung habe Russland Personal, Ausrüstung und Munition gekostet. Während der ukrainische Widerstand in Asowstal andauert, nähmen russische Verluste andernorts weiter zu. Auch die operativen Pläne im südlichen Donbass würden durchkreuzt.

Dein Kommentar:
« Kurzarbeit im April kräftig zurückgegangen
» Produktion geht zurück – Stärkster Einbruch seit Corona-Beginn