• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Merkel begrüßt Verabschiedung des Integrationsgesetzes ▷ Nachrichten 09.07.2016

Angela Merkel

Angela Merkel (Archivbild: Drop of Light | Shutterstock)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Verabschiedung des neuen Integrationsgesetzes durch Bundestag und Bundesrat begrüßt. Erstmals in der Geschichte Deutschlands gebe es nun ein Bundesgesetz als rechtliche Grundlage für die Integration, sagte Merkel in ihrem neuen Video-Podcast. “Wir wollen Integration auf möglichst breite Füße stellen, damit möglichst viele Menschen auch voneinander lernen können.”

Es sei sehr wichtig, Integration “als Angebot an die Menschen, die zu uns gekommen sind, zu sehen, aber auch als Erwartung: Dass sie die deutsche Sprache lernen und dass sie sich an unsere Gesetze halten”, so die Bundeskanzlerin. “Deshalb haben wir ja zum Beispiel Integrationskurse für alle. Deshalb tun wir etwas für das Erlernen der Sprache”, betonte Merkel. Gleichzeitig müssten “die, die zu uns kommen, respektieren, dass wir ein Grundgesetz haben, dass wir Gesetze haben, dass man nicht Gewalt ausüben kann, dass wir Religionsfreiheit haben, Meinungsfreiheit haben – und dass das auch die Stärke Deutschlands ausmacht”. In den Integrationskursen werde vermittelt, dass Männer und Frauen gleichberechtigt seien, was sich auch im täglichen Leben widerspiegele, sagte Merkel. Gerade für Frauen biete man Integrationskurse an, damit sie Deutsch lernen und auch in Deutschland Freunde und Bekannte treffen könnten. Frauen, so die Bundeskanzlerin, könnten “ein Motor der Integration sein”.

31.10.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Merkel und Hollande telefonieren mit Putin
» CSU: Erdogan riskiert Abzug der Bundeswehr vom Stützpunkt Incirlik