Online Magazin

Hochzeitskarte – was schreibt man drauf?

Hochzeitskarte - was schreibt man drauf?

Hochzeitskarte - was schreibt man drauf?

Immer die passenden Worte zu finden, ist oftmals nicht so einfach, besonders zu ganz speziellen Anlässen. Bei einer Hochzeit kommt es beim Verfassen einer Gratulationskarte vordergründig darauf an, wie das Verhältnis zu dem Brautpaar ist. Je näher die Beziehung zum Hochzeitspaar ist, desto herzlicher und blumiger dürfen die Glückwünsche ausfallen.

Ist die Verbindung entfernter, beispielsweise Arbeitskollege, Chef, Arbeitnehmer oder Bekannter, reicht unter Umständen schon ein nett verfasster Gruß mit einigen liebenswürdigen Worten.

Die Hochzeitskarte als Glückwunschüberbringer

Eine repräsentative Hochzeitskarte ist schnell gefunden, da die Geschäfte über eine ideenreiche Auswahl verfügen. Ganz besonders gut kommen selbst kreierte Karten an, die entweder aus feinem Papier von Hand hergestellt oder am PC kreiert werden können. Die Karte kann mit romantischen Details, beispielsweise Herzen, Eheringen, Rosen und einiges mehr, versehen werden. Dass die Glückwünsche von Hand und persönlich verfasst werden sollten, versteht sich von selbst. Die fertig geschriebene Karte sollte in einen Umschlag kommen, der ähnlich dem Papier der Karte ist. Zur persönlichen Übergabe oder als Beilage in ein Päckchen darf der Umschlag unverschlossen bleiben. Zum Verschicken als Brief durch die Post kann der Umschlag zugeklebt werden.

Wer dazu begabt ist, kann anstatt fließender Worte auch ein eigenes Gedicht verfassen. Das sollte jedoch tatsächlich gut gestaltet sein, damit es nicht nach eigener Überschätzung klingt und bei dem Brautpaar gut ankommt. Mit einer Hochzeitskarte lässt sich ebenso schön ein Geldgeschenk überreichen, sei es in Geldnoten, sei es in Form eines Gutscheins. Hierzu könnte eventuell der Wunsch über die Verwendung des Betrages formuliert werden.

Die Hochzeitskarte als Einladung zur Trauung

Unter dem Begriff “Hochzeitskarte” kann jedoch auch die schriftlich formulierte Einladung zur Hochzeitsfeier gemeint sein. Hier könnte ebenso zwischen dem Grad der Beziehung unterschieden und der einzelne Personenkreis dementsprechend angeschrieben werden. Aber auch ein allgemein verfasster Text ist für alle einzuladenden Personen durchaus vertretbar. Deutlich muss vor allen Dingen das Hochzeitsdatum mit der Uhrzeit und dem Ort der Zeremonie erkennbar sein. Wenn es sich um einen großen Kreis der Einzuladenden handelt, sollte die Karte von der Druckerei angefertigt werden. Der Zusatz mit dem ungefähren Wortlaut: “Um baldige Zusage wird gebeten!” kann eine große organisatorische Vereinfachung für das Brautpaar bedeuten. Wenn die Einladung einen Hinweis beinhaltet, in welchem Rahmen die Hochzeit stattfinden wird, wird den Gästen die Wahl der angemessenen Kleidung erleichtert.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading ... Loading ...

Weitere Artikel zum Thema:
Dein Kommentar:

« Kredit trotz negativer Schufa – Worauf muss man achten?
» Was tun bei Langeweile?

Trackback-URL: