Beauty
Aloe Vera

Aloe Vera

Aloe Vera (Foto: Africa Studio | Shutterstock)

Aloe Vera: Das Schönheitselexier

Aloe Vera ist zurzeit in aller Munde. Als Seife oder Shampoo, als Badezusatz und in Cremes, sogar als Nahrungsergänzung finden wir sie neuerdings in unseren Supermarkt- und Drogerieregalen. Dabei handelt es sich bei dieser Pflanze keineswegs um ein neuartiges Modegewächs. Vielmehr wurde dieses sonderbare Liliengewächs schon von unseren Urgroßmüttern als „Erste-Hilfe-Pflanze“ und „Königin der Wunderpflanzen“ bezeichnet. Und das ist sie wirklich! Über 160 kostbare Inhaltsstoffe wurden bereits erforscht und nachgewiesen. Wirkstoffe der besonderen Art, die heilend auf unseren Organismus wirken und die unsere Haut schützen und pflücken.

In den Tropen, auf den Kanarischen Inseln, sowie in Mittel- und Südamerika gedeiht die Aloe Vera Pflanze besonders gut. Sie fühlt sich wohl in diesen warmen Gefilden mit möglichst geringen Temperaturschwankungen. Auch in der Hitze der Wüste gedeiht sie prächtig, da sie sich hervorragend anpasst an dieses Klima. Die Überlebenskünstlerin unter den Heilpflanzen benötigt nur geringe Wassermengen, da sie die lebensnotwendige Feuchtigkeit in ihren eigenen fleischigen Blättern speichert. Geerntet wird die Aloe Vera Pflanze alle 3-5 Jahre, so lange braucht sie, bis ihre kostbaren Wirkstoffe völlig ausgeprägt sind. Unter besonders hygienischen Bedienungen wird die Pflanze per Hand geerntet, um die wertvollen Inhaltsstoffe zu schützen.

Man unterscheidet zwischen Aloe (Aloin), welches sich als sehr bitteres, streng riechendes Harz in der Blattrinde befindet. Blattgrün und Blattrinde werden bei der Ernte sorgfältig entfernt.

Aloe Vera Gel

Das heilende Aloe Vera Gel gewinnt man aus den fleischigen Blättern der Aloe Vera Pflanze. Ein Wundergel mit geheimen Wirkstoffen, die laut neuesten Studien noch lange nicht alle ausgeforscht werden konnten. Viele lebensspendende Wirkstoffe schenkt uns das aus den Aloe Vera Blättern gewonnenen Mark. So erfreut es sich größter Beliebtheit in der Kosmetikindustrie.

Wirkung

Aloe Vera als Heilmittel?

Aloe Vera ist ein natürliches Heilmittel, das sich in jedem Sinne positiv auf unseren Organismus und unsere Haut auswirkt. So wie sie ihre eigenen Blätter innerhalb kürzester Zeit selber heilen kann, in dem sie in sekundenschnelle kleine Risse wieder schließt, kann sie auch auf uns wirken. Als Salbe aufgetragen, heilen Wunden schneller, entzünden sich nicht und vernarben deutlich weniger. Aloe Vera stellt das Gleichgewicht unserer Haut wieder her. Rasch und tief zieht es in unsere Haut ein und lässt unseren Teint jugendlich und strahlend erscheinen.

Anti-Aging mit Aloe Vera?

Aloe Vera Feld

Aloe Vera Feld (Foto: anyaivanova | Shutterstock)

Aloe Vera wird also auch erfolgreich als Anti-Aging-Produkt eingesetzte. Darüber hinaus hemmt es die Melaninbildung und beugt so Pigment- und Altersflecken vor.
Aufgetragen auf wunde und offene Hautstellen, wirkt das Aloe Vera Gel schmerzlindernd, entzündungshemmend und blutstillend. Träufelt man ein wenig von dem kühlen Gel auf Insektenstiche, so wirkt es dem Juckreiz entgegen und kühlt die betroffene Stelle angenehm.

Auch bei inneren Beschwerden kommt Aloe Vera zur Anwendung. Als Kapsel, in Joghurts oder Säften eingenommen, reguliert sie die Verdauung, hilft gegen Durchfall und bei Verstopfung. Leiden Sie an Magenschmerzen oder Gastritis? Testen Sie die heilende Kraft der Aloe Vera! Äußerst verträglich, entschlackend und regenerierend ist sie ein wohltuendes Erlebnis für unseren menschlichen Organismus.

Seit vielen Jahrhunderten schon ist die Aloe Vera Pflanze als heilend bekannt. Kaiser, Ärzte und Feldherren. Sie alle wussten schon um die Unvergänglichkeit dieser Pflanze und ihrer Wirkung auf Gesundheit und Schönheit.

Zur rechten Zeit wird sie heute vermehrt wieder entdeckt. Negative Umwelteinflüsse, Stress und Bewegungsmangel schwächen unser Immunsystem. Aloe Vera stärkt unsere körpereigenen Abwehrkräfte und hilft unserem Körper sich selbst zu heilen. Als solches wird sie hoch geschätzt, jedoch darf man nicht vergessen, vor allem bei ernsthaften und chronischen Beschwerden mit einem Arzt beziehungsweise Facharzt über die richtige Art und Anwendung Rücksprache zuhalten.

Ergänzungen?

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Umzug – Tipps für den perfekten Umzug ohne Stress
» Sport gegen Depressionen – Fitness für die Psyche