Schockierende US-Studie
Bommelmützen machen Kinder dumm

Bommelmütze

US-Forscher halten Bommelmützen für gefährlich (Foto: Elena Stepanova | Shutterstock)

USA (ASA) Amerikanische Forscher an der UTB (University of Baloney, USA) haben festgestellt, daß Strickmützen für kleine und kleinste Kinder bisher ungeahhnte Gefahren bergen können. Die in den USA immer beliebter werdenden „Bobtail Caps“ (Strickmützen mit „Bommel“, einem Kügelchen aus Wollfäden), bergen hohe Gesundheitsgefahren für kleine Kinder bei denen die Fontanelle noch nicht geschlossen ist.

ANZEIGEN

Wie die Forscher in langwierigen Testreihen festgestellt haben, kann durch zu hohen Druck der Bommel in die Fontanelle drücken und dabei das junge Gehirn stark in Mitleidenschaft ziehen.

Spätfolgen kaum absehbar

Dieser Druck entsteht nicht nur durch Stürze sondern auch dadurch, daß sich die Kinder im Liegen an die obere Begrenzung des Kinderwagens drücken. Die Folgen und Spätschäden sind kaum absehbar. Sie können von vorzeitiger Demenz bis hin zu fortgeschrittener Paranoia reichen. Die Forscher raten dringend von der Verwendung von Bobtail Caps ab.

Update: April, April: Auch wenn es durchaus logisch klingen mag, daß Bommelmützen auf das Hirn von Kleinkindern drücken und dauerhaft schädigen und so sehr uns alle Kinder, die von „Mutti“ diese Kopfbedeckung aufgezwungen bekommen, für diese Story danken würden. Sie war nur erfunden.

Der Bommelmützenartikel stammte übrigens von unserem treuen Communityuser und WDR-Fan Skeeve. Vielen Dank dafür!

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:

« Warum Du noch heute lernen solltest, NEIN! zu sagen
» Studie: Partnerwahl funktioniert unter Stress anders

Trackback-URL: