Lifestyle
Studie: Freundschaften zwischen Männern und Frauen haben immer sexuelle Hintergedanken

 

Nur Freunde? (Foto: Warren Goldswain | Photos.com)

Nur Freunde? (Foto: Warren Goldswain | Photos.com)

Die rein platonische Freundschaft zwischen Männern und Frauen gibt es einer aktuellen US-Studie zufolge nicht.

Washington – Männer und Frauen können laut einer US-Studie nie nur rein platonisch befreundet sein. Wie Forscher der Universität Wisconsin-Eau Claire in einer Untersuchung unter 88 Freundespaaren herausgefunden haben wollen, hätten die Männer immer sexuelle Hintergedanken.

Die Studie ergab zudem, dass die männlichen Teilnehmer wesentlich häufiger ihre Freundinnen sexuell attraktiv fanden als andersherum. Zudem glaubte die Mehrheit der Männer, dass ihre Freundin romantische Gefühle für sie hegen würde.

Frauen: Freund ist Rettungsanker bei Beziehungsproblemen

Die befragten Frauen hingegen fühlten sich oftmals nur dann sexuell zu ihren männlichen Freunden hingezogen, wenn sie gerade selbst Beziehungsprobleme hatten. [dts Nachrichtenagentur]

Sebastian Fiebiger

Wahre Freundschaft gibt es nur zwischen Männern! 

Jetzt haben wir es schwarz auf weiß. Verwundern kann das nicht. Der Mensch ist ein sexuelles Wesen.

Aber er ist auch rationale Fähigkeiten. Und so muss die Tatsache, dass man sein Gegenüber sexuell interessant findet, nicht heißen, dass man es auch „bespringt“.

Auch bei reinen Männer- und Frauenfreundschaften greift ein gewisses sexuelles Pattern-Matching.

Kommentieren?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Auch Kassenpatienten müssen lange Wartezeiten nicht akzeptieren
» Die Geschichte des Tennis – Was man unbedingt über Tennis wissen muss