• Home
  • Magazin
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Gesundheit
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • Wissen
  • Sternzeichen
  • A-Z

Haseloff erleichtert über Merkel-Kandidatur ▷ Nachrichten 20.11.2016

Angela Merkel

Angela Merkel (Archivbild: 360b | Shutterstock)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im ARD-“Bericht aus Berlin” begrüßt CDU-Präsidiumsmitglied und Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff, die Ankündigung der Kanzlerin, ein weiteres Mal als Kandidatin für die Partei in den Wahlkampf ziehen zu wollen. “Wir waren alle erleichtert”, so Haseloff. Zur Motivation von Angela Merkel sagte er: “Es ist sicher so, dass sie die Verantwortung, die sie seit elf Jahren wahrnimmt, weiter wahrnehmen will. Und zwar, weil wir in einer ganz schwierigen Situation stecken.”

Gerade an dieser Stelle kenne er Merkel so, dass sie da nicht einfach aufgebe. Haseloff kenne auch CSU-Parteichef Horst Seehofer und dessen Motivation sehr gut. Dessen Reaktion auf die Entscheidung der Kanzlerin sei “ernst und ehrlich gemeint. Er will mit uns in einen gemeinsamen Wahlkampf. Dass es da durchaus Differenzierungen geben kann zwischen CDU und CSU, das ist klar.” Haseloff geht von einem gemeinsamen Wahlprogramm von CDU und CSU aus: “Das kann von mir aus auch Unterpunkte enthalten, die für Bayern wichtig sind.” Man brauche aber Geschlossenheit gerade vor dem Hintergrund, dass auch Rot-Rot-Grün möglich sei. In den kommenden Monaten werde man anbieten, “wohin Deutschland sich entwickeln soll. Welche Leitkultur des Grundgesetzes wollen wir den Menschen anbieten?” Es gehe darum, “Europa zusammen zu halten und es nicht auseinander differenzieren zu lassen.”

Deine Meinung?

30.10.2022 Kommentieren?
Dein Kommentar:
« Merkel bestätigt Kanzlerkandidatur für 2017
» Hasselfeldt begrüßt vierte Kandidatur Merkels