• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Beauty

Camouflage Make Up – Die wichtigsten Infos

Camouflage Make Up

Camouflage Make Up: Bessere Abdeckung

Camouflage Make Up kommt da zum Einsatz, wo herkömmliches Make Up versagt. Der Unterschied zu normalem Make Up besteht darin, dass das Camouflage ca. 55 Prozent mehr Pigmente enthält. Dadurch werden Augenringe- und schatten, Rötungen, Besenreiser und selbst Narben und Tätowierungen zuverlässig und langanhaltend abgedeckt. Selbst Hautmale sind damit überdeckbar.

Dieses Spezial- Make Up bleibt einen ganzen Tag auf der Haut und verläuft selbst bei starkem Schwitzen, wie zum Beispiel bei sportlicher Betätigung nicht. Medizinisches Camouflage hält sogar bis zu 48 Stunden, ohne dass es verwischt. So wird gerade Menschen mit großflächigen Narben oder Malen geholfen, sich wieder selbstbewusst im Alltag zu bewegen, ohne dass diese durch ihre „Makel“ auffallen.

Selbst in die Sauna oder ins Schwimmbad kann man mit Camouflage, denn dieses Produkt ist auf Wachs- Öl- Basis hergestellt und ist daher wasser- und abriebfest. Inzwischen wird es auch in vielen verschiedenen Farben produziert, wodurch es sich fast exakt auf jeden Hauttyp anpassen lässt. Für Personen, denen ihre Haut so große Probleme bereitet hat, dass sie sogar großen psychischen Belastungen ausgesetzt waren, ist diese schlimme Zeit durch Camouflage endlich vorbei.

Camouflage Make Up

Camouflage Make Up versteckt auch gröbere Schönheitsmakel

Bei Brustoperationen, Blutergüssen nach Fettabsaugungen wirkt Camouflage wie ein Wunder. Die Kosten nach solchen Eingriffen übernimmt oft die Krankenkasse. Allerdings sollte man sich vorher an einen Arzt wenden.

Jeder der Camouflage benutzen will, sollte sich mit einem Facharzt über dieses Produkt unterhalten, da auch dieses nicht ganz ohne Risiko, gerade bei großflächiger Abdeckung, angewendet werden kann. Der Facharzt hilft auch dabei den richtigen Farbton zu finden, so dass es optimal zum individuellen Hautbild passt.

Die Anwendung von Camouflage ist ganz einfach. Man sollte dieses Spezialprodukt auf dem Handrücken solange mischen, bis es so eine Konsistenz erhalten hat, dass man dies mit einem angefeuchteten Latexschwamm gleichmäßig und dünn auf die Haut auftragen kann. Es gibt auch grünen Camouflage, der Rötungen neutralisiert und gelben, der blaue Schatten wegzaubert. Hinterher sollte man immer Fixierpuder auftragen. Auch bei mehrschichtigem Camouflage sollte jede Schicht mit Fixierpuder behandelt werden.

So ist man bestens gewappnet für alles was der Tag bringen wird, ohne Angst haben zu müssen, dass man Spuren hinterlässt.

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:
« Fernbeziehung Probleme & Erfahrungen
» Nagelhaut – entfernen und pflegen