Aktien-Wahnsinn
Wie Amazon Kleinaktionäre zu Millionären macht

Amazon-Gründer Jeff Bezos

Amazon-Gründer Jeff Bezos (Foto: Amazon)

Diese Aktie ist der Wahnsinn! Als Amazon im Mai 1997 an die Börse gegangen ist, hat das Unternehmen nur rund 150 Millionen Dollar umgesetzt. Heute geht mit rund 136 Milliarden fast das Tausendfache durch die Bücher.

Mit 10.000 Euro Investment zum Multi-Millionär

Mit den Worten „Bei einer Wachstumsrate von 2.000 Prozent im Jahr möchte man einfach dabei sein“ warb Amazon-Gründer Jeff Bezos zum Börsengang um Investoren. Wer ihm geglaubt hat, konnte sein eingesetztes Kapital mehr als ver-600-fachen. Wer damals 10.000 Euro investiert hat, ist heute mehrfacher Millionär:

Kursentwicklung der Amazon-Aktie

Kursentwicklung der Amazon-Aktie (Abb.: Statista)

… und die Story scheint noch lange nicht zu Ende zu sein.

Kommentar:

Ich bin selbst Amazon-Aktionär. Leider habe ich nicht schon 1997 gekauft. Aber auch mein rund 10 Jahre später getätigtes Investment weißt heute schon einen Gewinn von mehr als 2.000 Prozent auf.

Amazon hat den Onlinehandel im Sturm erobert und konnte die ambitionierte Konkurrenz auf Abstand halten. Gerade die alteingesessenen Handelsriesen, die Amazon in den ersten Jahren noch belächelt haben, wurden vom „Newcomer“ regelrecht überrannt.

Das Unternehmen gehört heute – wie Google und Facebook – zu den marktbeherrschenden Internetgiganten und bleibt daher auch weiterhin in meinem Depot.

Kommentieren? 17.05.2017
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es noch keine Kommentare. Schreib einen!
Dein Kommentar:

« Mit dem Hyundai Santa Fe quer durch die Antarktis
» Transformers 5 – The Last Knight

Trackback-URL: