• Home
  • Nachrichten
  • Lifestyle
  • Technik
  • Style
  • Finanzen
  • Reise
  • Sport
  • A-Z

Was ist ein Catsitter? ▷ Wissen

CatsitterCatsitter: Was ist das eigentlich?

Jedes Jahr in der Ferienzeit stehen Katzenbesitzer vor dem gleichen Problem. Wohin mit dem geliebten Tier? Eine Lösung dafür könnte ein Catsitter sein. Darunter vertsteht man jemanden, der die Katze während des Urlaubs in ihrer gewohnten Umgebung füttert und pflegt oder sie bei sich zu Hause aufnimmt.

In vielen Städten gibt es Cat-Sitting-Börsen oder -Clubs, in denen sich Katzenfreunde zusammenschließen und gegenseitig die eigenen Tiere betreuen. Adressen von Catsittern kann man außerdem bei Tierschutz- oder Katzenvereinen erfahren. Für Katzenbesitzer ohne Freunde und Verwandte, die sich während einer Reise um das Haustier kümmern könnten, sind Catsitter daher eine gute Alternative.

Hat man sich erstmal für einen Catsitter entschieden, sollte man diesen noch vor Fahrtantritt mit seiner Katze vertraut machen und eventuell ein bis zwei Probetage vereinbaren. Dabei können auch gleich alle nötigen Informationen zu Vorlieben und Abneigungen der Katze besprochen werden und man kann feststellen, ob der Catsitter sorgfältig mit dem Tier umgeht.

Da Katzen sehr ortsgebundene Tiere sind, ist Catsitting für sie eine bessere Lösung als die Abgabe in ein Tierhotel, da die Betreuung in der gewohnten Umgebung stattfinden kann. Aber auch wenn der Catsitter die Katze bei sich zu Hause aufnimmt, kann man davon ausgehen, dass er sie fachgerecht versorgt, weil Catsitter meist erfahrene Katzenbesitzer sind.

Dein Kommentar:
« Erfahrungsbericht Männersuche – Was man erleben kann, wenn man einen Mann sucht
» Diner Dates – Die leckere Art, einen neuen Partner zu finden