Beauty
Enthaarungscreme – Funktionsweise & Anwendung

Für viele Frauen und Männer gehört eine glatte und enthaarte Haut ganz selbstverständlich zur Körperpflege dazu. Aber bei der Rasur wachsen die Haare zu schnell wieder nach und sie ist nicht so gründlich. Epilieren und die Wachs-Methoden zur Haarentfernung sind vielleicht für einige zu schmerzhaft. Daher ist es optimal, eine Enthaarungscreme zu benutzen. Die Handhabung ist einfach und schmerzlos, solange man sich an die Anwendungshinweise hält.

Funktionsweise und Handhabung der Enthaarungscreme

In der Enthaarungscreme sind schwefelhaltige Substanzen (Thioglykolsäuresalze) enthalten. Diese greifen das Protein Keratin an, welches für stabiles Haar sorgt. Diese Schwefelstoffe lösen die Härchen auf. Ein sofortiges Nachwachsen der Haare ist somit nicht möglich. Dieser Effekt hält 10 Tage an. Die Haare wachsen dann etwas spärlicher nach und sind weicher. Man trägt die Enthaarungscreme auf trockener Hauf auf und lässt sie nach Anwendungsvorschrift einwirken. Danach wird sie mit einem Spatel entfernt und die restliche Creme mit Wasser abgespült. Um Hautreizungen zu vermeiden, sollte man sich genau an die Packungsanweisung halten. Besonders Hautempfindliche sollten erst an einer kleinen Stelle des Körpers die Creme testen.

Vor- und Nachteile der Enthaarungscreme

Vorteil: Diese Art der Haarentfernung ist absolut schmerzfrei, solange man sich an die Packungshinweise hält. Die Anwendung ist schnell und einfach und der Preis dieser Enthaarungscremes ist relativ günstig.

Nachteil: Diese Cremes sind z.T. recht aggressiv und können Hautirritationen verursachen. Der Effekt hält leider nur 10 Tage.

4 Kommentare
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 4 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 Sina (25, Berlin)

    Ich benutzte auch Enthaarungscreme. Bei meinen feinen Haaren ist das einfach viel schonender als die anderen Methoden.

    Leider müffelt das Zeug ziemlich. Aber man muss es ja nur ein paar Minuten ertragen. Dann darf es unter der Dusche „abgeschabt“ werden.

  • 🕝 Lillifee

    Ich habe eine enthaarungscreme von meiner freundin bekommen und hab es gleich ausprobiert aber es hat nicht funktioniert und bei ihr schon … Kann das sein oder hab ich etwas falsch gemacht??

  • 🕝 Julian

    Habs eben auch zum ersten Mal probiert und es hat sich kein einziges Haar aufgelöst, obwohl ich mich genau an die Packungsanweisung gehalten hab und das komische ist, dort steht drauf das man die Creme nach der zuvor gründlichen Reinigung der zu enthaarenden Körperstelle auf die noch feuchte Haut auftragen soll. Auf die feuchte oder wie hier und in diversen anderen Foren steht, auf die trockene? Das irritiert total, werd es morgen mal auf trockener Haut versuchen, vielleicht klappts ja dann..

  • 🕝 Julian

    Sina, genau, ist mir auch aufgefallen und sagen wir mal so, es hat wirklich (nach) Scheiße gerochen und ich hatte es noch dazu am Oberlippenbart probiert, mir ist fast schlecht und schwindelig geworden, von wegen ein angepriesener Honiggeruch. oO

Dein Kommentar:
« Gangster: Die berühmtesten Staatsfeinde der Geschichte
» Texas Holdem Poker – Die Regeln für Einsteiger