• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen
Beauty

Schminktipps – Braune Augen richtig schminken

braue Augen

Das richtige Styling für braue Augen (Foto: Subbotina Anna | Bigstock)

Braun, eine Augenfarbe, die rund 90 Prozent aller Menschen auf der ganzen Welt besitzen – wobei die Mehrheit von ihnen nicht aus Europa stammt – ist eine sehr warme, erdverbundene, tiefe sowie rassige Farbe. Menschen mit braunen Augen haben sehr häufig einen dunkleren Teint sowie eine dunkle Haarfarbe. All dieses impliziert eine gewisse „Rassigkeit“, ein besonderes Temperament, deren Wirkung durch die richtige Art, sich zu schminken, noch um ein Vielfaches erhöht werden kann.

Die richtigen Farben

Im Prinzip können Frauen mit braunen Augen sämtliche Farben gut tragen, da Braun eine „neutrale“ Erdfarbe ist. Je nach Situation sollte man aber die entsprechende Farbe sowohl bezüglich der Kleidung als auch des Lidschattens beziehungsweise der Wimperntusche und des Lippenstiftes wählen.

Es empfiehlt sich, sich während des normalen (Arbeits-)Alltages eher dezent zu schminken und auf knalligere Farben zu verzichten. Auf letztere sollte man zurück greifen, wenn man am Abend ausgehen oder tagsüber zum Stadtbummel aufbrechen möchte.

Braune Augen dezent schminken

Was aber bedeutet nun, sich „dezent“ zu schminken? In erster Linie kann gesagt werden, dass besonders Gold- oder Kupfertöne ebenso wie Braun und Schwarz – mit einem eventuellen geringen Glimmer – braune Augen sehr schön hervorheben. Zu den auffallenderen Farben, die sich für Partys und andere Events eignen, gehören Grün-, Türkis oder auch Pinktöne. Hierbei ist vor allem auf die entsprechende Kleidung zu achten. Trägt man ein blaues oder grünes Oberteil, so sind in jedem Fall grün oder türkis als Lidschattenfarbe angesagt. Ein pinkfarbener Lidschatten unterstreicht braune Augen besonders dann, wenn das Oberteil in Rottönen gewählt wurden.

Die Wirkung brauner Augen unterstreichen

Sieht man nun vom Lidschatten ab, so kann die Wirkung der braunen Augen noch einmal bewusster unterstrichen werden, wenn man einen schwarzen – oder auch braunen – Lidstrich oben oder unten setzt. Wer seine braunen Augen noch stärker unterstreichen möchte, der kann eine komplette Umrahmung des Auges – also einen Strich mit dem Kajalstift am unteren Wimpernansatz und einen in der Lidfalte – vornehmen. Allerdings ist hier äußerste Vorsicht geboten! Weder das Make-up noch der Lippenstift oder gar die Kleidung sollten bei dieser Art des Schminkens extrem hervorstechen. Auch ist diese Schminktechnik nicht für jeden Frauentyp geeignet. Ein brauner oder schwarzer Lidschatten mit einer Komplettumrahmung der Augen kann sehr „aufreizend“, sehr kokett und rassig aber auch aufdringlich und vulgär wirken.

Gezielt betonen

Nicht zu vergessen ist letztendlich der Mascara. Hier sollte man als braunäugige Frau eher zu den Farben Schwarz oder Braun – je nach Lidschatten – greifen. Brauner und schwarzer Lidschatten sollten mit braunem beziehungsweise schwarzem Mascara kombiniert werden. Wer grünen Lidschatten benutzt, der kann eine gewisse optische Weichheit erreichen, wenn er zu brauner Wimperntusche greift. Zum poppigen Pink eignet sich schwarzer Mascara.

Hautfarbe und Temperament entscheiden

Abschließend sei noch als Tipp zu erwähnen, dass sich die zu wählende Farbe des Lidschattens nicht nur nach der Kleidung sondern auch nach dem Typ und somit nach der Hautfarbe sowie dem Temperament und dem Mut zum Besonderen richtet. Wer am Abend ausgehen möchte, der kann ruhig auf Kontrast setzen. Das bedeutet: dunkle Farben zu hellem Teint, helle Farben zu dunkler Haut. Um jedoch nicht vulgär zu wirken, sollte dabei der Lippenstift einen eher dezenten Ton haben. Ein leichtes Rosé oder ein farbneutraler Gloss sind angebracht. Ansonsten gilt die Regel: Dunkler Teint und dunkle Farben für braune Augen, heller Teint und Patellfarben, also helle Farben für die Augen.

Weitere Artikel zum Thema:
Kommentare:
Diskutieren, Fragen & Erfahrungsaustausch:
Zu diesem Beitrag gibt es schon 14 Kommentare. Diskutiere mit!
  • 🕝 jlaatz

    Ich habe mir vor ca. 2 Jahren mal einen Make-Up Kurs bei einer professionellen Visagistin von Model-Make-Up gegönnt und mir ein individuelles Tages-Make-Up beibringen lassen, daß hat es wirklich gebracht. Seit dem ist mir klar, daß ich mich vorher nicht geschminkt sondern nur angemalt hatte. Auf der HP von Model-Make-Uo sind auch gelegentlich Online-Kurse für Business- Tages- oder Abend-Make-Up’s zu finden, da kann man sich auch viele Tips heraus ziehen! Mit den Produkten bin ich sehr zufrieden, die sind nicht teuer, sehr professionell und gut hautverträglich.

  • 🕝 sunshine

    Hallo!
    Ich hab auch braune augen, die aber sehr klein sind. Ich habe vieles im Internet gelesen wie ich sie groß schminken kann, aber wenn ich mich abschminke , möchte ich nicht soooo einen großen Unterschied haben. Irgendwie kompliziert. Naja ich hab keine Ahnung wie ich mich RICHTIG schminken soll, da doch wie gesagt jede Frau anders ist und nicht alle Fraben einem Menschen stehen. Benötige dringend Hilfe!!!!
    Danke im voraus!!!

  • 🕝 Lisa

    WIE rassistisch ist das bitte? : Menschen mit braunen Augen haben sehr häufig einen dunkleren Teint sowie eine dunkle Haarfarbe. All dieses impliziert eine gewisse „Rassigkeit“, […] .

    Rassigkeit! Und zudem auch noch besonders markiert!
    Was soll das?

  • 🕝 Sina (25, Berlin)

    Was ist denn daran rassistisch?

    Rassistisch wäre es, wenn jemand schreiben würde „Menschen mit ….. Haaren sind dumm.“

    Da es bestimmte Haut- und Hauttypen gibt, ist nunmal eine Tatsache, die man in der Kosmetik berücksichtigen muss.

    Vielleicht hilft Dir auch die Bedeutung von „rassig“ weiter, um das einzuordnen:
    http://www.duden.de/definition/rassig

  • 🕝 melina

    ich bin ein der wenigen leute auf der Welt die Rote augen haben
    es gefält mir arber sehr gut

Dein Kommentar:
« Schminktipps – Smokey Eyes (Anleitung)
» Gamer: Der neue Film der Crank-Macher