• Home
  • Magazin
  • Men
  • Blog
  • Style
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Reise
  • Stars
  • Lifestyle
  • Sport
  • Tech
  • Wissen
  • Fragen

Gesundheit
Potenzmittel im Überblick

Potenzmittel: Wenn es im Bett nicht mehr klappt

Potenzmittel: Wenn es im Bett nicht mehr klappt

Viele Männer haben ein Problem. Im Bett klappt es nicht mehr und der Stress wächst einem über den Kopf. Warten Sie nicht zu lange und gehen sie zum Arzt. Der Doktor hat alles schon einmal gesehen und kann Ihnen meist schnell weiterhelfen. Also keine falsche Scheu! Potenzstörungen können zu Depressionen werden, aber das muss nicht sein. Eine Möglichkeit Ihnen entgegenzuwirken sind Potenzpillen.

Die Potenzpillen werden PDE-5-Hemmer genannt. Sie hemmen das vorherrschende Enzym im Schwellkörper, welches für die Peniserschlaffung verantwortlich ist. Die Durchblutung im Penis wird gesteigert und so eine Erektion möglich gemacht. Die Unterschiede liegen in der Wirkungsdauer, dem Wirkeintritt und den Nebeneffekten.

Doch vor Missbrauch sei gewarnt! Man sollte diese erotischen Helfer wirklich nur anwenden, wenn man unter Impotenz leidet oder Potenzstörungen hat. Es ist davon abzuraten, sie aus Neugierde einzunehmen! Lassen Sie sich die Pillen von ihrem Arzt verschreiben und kaufen Sie diese nicht auf dem Schwarzmarkt.

Livitra und Cialis gegen die Flaute im Bett?

Livitra und Cialis gegen die Flaute im Bett?

Livitra

Diese Pille wirkt schon innerhalb von zehn Minuten. Es ist die schnellste von den drei vorgestellten. Ihre Wirkungsdauer liegt bei bis zu sechs Stunden. Levitra ist allgemein gut verträglich. Das Gute an dieser Potenzpille ist, sie kann auch nach einem üppigen Essen oder Alkoholgenuss eingenommen werden, ohne ihre Wirkungskraft zu verlieren oder zu verzögern. Die Erfolgsquoten in Studien betragen beachtliche 87 %.

Cialis

Cialis wirkt in fünfzehn bis zwanzig Minuten. Das große Plus dieses erotischen Helfers liegt in der Wirkungsdauer. Die Wirkung kann bis zu sechsunddreißig Stunden anhalten. Das steht einem ausdauernden Liebesgenuss nichts mehr im Wege.

Auch bei Cialis machen üppige Dinner und Alkohol nichts aus. Es treten auch kaum unerwünschten Nebeneffekte auf. Immer vorausgesetzt, man hält sich an die verschriebene Dosis!

Viagra - das wohl bekannteste Potenzmittel

Viagra – das wohl bekannteste Potenzmittel

Viagra

Viagra kennt sicherlich jeder, der sich mit dem Thema Potenzstörung oder Impotenz befasst hat. Dieser blaue Helfer ist am längsten auf dem Markt und löste bei seinem Erscheinen einen regelrechten Boom aus.

Viagra braucht ca. vierzig Minuten um zu wirken. Im Vergleich zu den anderen beiden eine lange Zeit. Aber diese kann man ja mit erotischen Vorbereitungen oder Zärtlichkeiten verbringen.

Die Wirkung kann bis zu vier Stunden lang anhalten. Allerdings können Alkohol und fettes Essen die Wirkung beeinträchtigen. Patienten mit Herzproblemen ist zur Vorsicht geraten. Konsultieren sie unbedingt ihren Arzt, wenn sie Herzrhythmusstörungen haben sollten.

Die Zeiten der mühsamen Penistortouren sind also ein für allemal vorbei. Jeder betroffene Mann kann sein Sexual- und Liebesleben wieder aktiv ausleben. Das Alter spielt dabei keine Rolle. Fassen Sie sich ein Herz und gehen sie zu ihren Hausarzt oder Urologen. Mit ihm können Sie über alles reden. Nur Mut, es lohnt sich!

ANZEIGEN
Kommentare:
  • Viagra

    Das Potenzmittel Viagra ist sicherlich als eine der Erfindungen des letzten Jahrhunderts anzusehen und ein gewissenhafter Umgang unter ärtzlicher Betreuung ist zu empfehlen.

Dein Kommentar:
« Krass: Frauen futtern 3,5 Kilo Lippenstift in ihrem Leben
» 1.800 Leichen bei Marienburg: Direkte Kriegsfolge oder Greultat?